LUSH: die beeindruckendsten Touchpoints des Vorreiters im Thema „Unverpackt“

Das Ehepaar Mo und Mark Constantine gründete 1995 Lush mit vier weiteren Freunden. Der Hauptsitz liegt in Poole, in der englischen Grafschaft Dorset. Heute hat Lush weltweit über 900 Shops. Allein im Jahr 2019 produzierte das Label nach eigenen Angaben 1,9 Millionen Shampoo-Bars. Die ersten Seifenformen bestanden aus Rohren, Regenrinnen und Katzenklos. Heute ist Lush führender Vorreiter im Thema „Unverpackt“. Am berühmtesten aber sind die Badebomben, die Mo Constantine 1989 erfunden hat.

LUSH

1. Lush Stores1

Das Store-Design ist an einem Upcycling-Konzept ausgerichtet. Alle Regale, Präsentationsflächen und Möbel bestehen aus recyceltem Holz. Die Produkte werden in kleinen Ständen wie auf einem Wochenmarkt präsentiert. Charakteristisch sind die offen ausliegenden, kreisrunden Seifenblöcke, aus denen Stücke wie aus einem Käselaib geschnitten und nach Gewicht abgerechnet werden. Die Inneneinrichtung soll sich an einem Londoner Käsegeschäft und an Gemüseläden orientieren. Schiefertafeln dienen als Preis- und Produktinformationsschilder. Ein weiteres Merkmal ist der Duft der offenen Produkte. LUSH legt besonderen Wert auf ein einzigartiges Einkaufserlebnis. In den Filialen ist es möglich, alle Produkte auszuprobieren. Lush hat 38 Filialen in Deutschland. Weltweit waren es im Jahr 2020 rund 930 Filialen. Die größte Lush Filiale befindet sich in Liverpool auf 1300 qm. Der Shop beinhaltet eine Vielzahl innovativer Angebote und Aktivitäten, darunter einen Floristen, eine Perfume Library, einen Fair-Trade-Coffee-Kiosk und einen Activist-Community-Bereich.

LUSH

2. Die Badebombe2

Die schnell zischende Badebombe wurde 1989 von Mo Constantine, Mitbegründerin von LUSH, in ihrem Gartenhaus erfunden. Kreativ verpackt stellten diese einschichtigen, neuen und aufregenden Produkte die Badezeit auf den Kopf. Patentierte Badebomben mit mehreren Schichten haben das Badeerlebnis verändert. Im regulären Sortiment kann man heute zwischen 22 verschiedenen Badebomben auswählen. Die Badebombe „Butterball“ ist seit Gründung des Labels dabei. „Die Kategorie ‚Badebomben’ war in den letzten zwölf Monaten die weltweit umsatzstärkste Kategorie in Deutschland hinter ‚Haare’.“ Die weltweit am häufigsten verkaufte Badebombe ist übrigens die „Intergalactic“ mit Grapefruitöl und Pfefferminzöl.

LUSH

3. Kampagnen3

Lush ist bekannt für prägnante Kampagnen. Der sogenannte Charity Pot steht für die Förderung von Brennpunktthemen bereit. Gruppen, Hilfsinitiativen und Menschen mit viel Engagement können sich dann für eine Förderung bewerben. Es steht den Gruppen frei, ob Sie über den Förderer reden wollen oder nicht. Drei Schwerpunkte stehen dabei im Mittelpunkt: Menschenrechte, Umweltschutz und Tierschutz. Lush nutzt die Filialen als Diskussionsplattform. Hunderte Shops in den besten Geschäftslagen der ganzen Welt sind gerade für kleinere Gruppen, die sonst kein Sprachrohr finden, ein gewaltiges Potential.

LUSH

4. Nackte Produkte4

Als eines der ersten Kosmetikunternehmen bietet Lush schon seit den 90ern Shampoos und Badekuglen in fester Form ganz ohne Verpackung an. Inzwischen ist das Angebot an unverpackten Produkten riesig. Die festen Pflegeprodukte werden in den Lush-Läden lose angeboten, Seifenstücke kann man sich teils in der gewünschten Größe abschneiden lassen. Nach dem Kauf nimmt man die Waren in Recycling-Papiertütchen mit nach Hause. Das Unternehmen entwickelt regelmäßig neue feste Produkte ohne Verpackung: Mittlerweile gibt es etwa auch Gesichtsöl, Lippenstift und Parfüm in fester Form. Viele der verpackten Cremes, Lotions und Masken werden in kleinen schwarzen Platiktöpfchen angeboten – diese bestehen aus recyceltem PP, werden von Lush zurückgenommen und in einem geschlossenen Kreislauf wieder zu neuen Behältern recycelt. Das „Bring it back – Recycleprogramm“ startet ab März 2022 auch in Deutschland. Für jede zurückgebrachte Verpackung, die Teil des Programms ist, kannst du dir 50 Cent auf deinen Lush Einkauf anrechnen lassen.

LUSH

5. Online Auftritt5

Lush zählt zu den Best-Practice Beispielen, wenn es um den Markenauftritt geht. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen die Kennwerte. Es geht nicht darum, Badezusätze und Lippenstift zu verkaufen, sondern darum, eine Branche zu revolutionieren, die ihrer Meinung nach nicht nachhaltig ist. Auf der Seite „Unsere Werte“ werden die sechs Richtlinien hervorgehoben, nach denen das Unternehmen lebt und stirbt. Die Artikel im Online-Shop enthalten neben dem Produktbild, ein Header-Bild im GIF-Format, welches die Anwendung des Produktes bei Aufruf abspielt. Auf eine klassische Produktbeschreibung wird im Online-Shop verzichtet. Stattdessen betreibt der Kosmetik-Hersteller professionelles Storytelling. Auf den Social Media Kanälen postet Lush nicht nur Beiträge zu Produkten, sondern setzt auf die Community. Die Leute interagieren mit den Inhalten von Lush, teilen sie und verbreiten die Botschaft und Mission.

Brand Implementation Reinvented

Bleibe neugierig und lass dich inspirieren!

Unser Newsletter liefert dir neuen Input, wie auch du deine Markenimplementierung auf ein neues Level hebst. 🚀