Red Bull: die beeindruckendsten Touchpoints des Marktführers für Energydrinks

Angefangen mit einem „Flügel verleihenden“ Energydrink hat sich Red Bull mit einem Markenwert von rund 16 Milliarden Euro im Jahr 2021 zu der wertvollsten Marke aus Österreich entwickelt. Die Firma Red Bull wurde 1984 von Dietrich Mateschitz  in Österreich gegründet und ist heute in über 170 Ländern vertreten. Das Unternehmen verkauft jedes Jahr 4 Milliarden Dosen des Energydrinks, das sind 127 Dosen pro Sekunde.

Values und Positioning

Markenpersönlichkeit HELD!

Wenn ein großes Sportevent stattfindet, dann ist Red Bull als Sponsor nicht weit. Die Markenidentität von Red Bull ist eine Identität der Energie, des Mutes, des Adrenalins und der Bewegung. In allen Aktionen steht dabei die Botschaft der Grenzüberschreitung im Mittelpunkt. In der Red Bull-Welt ist alles möglich. Die Marke Red Bull hat das Gesicht eines Sportlers, der Abenteurer und Held ist.​
Red Bull Energy Drink

1. Red Bull Energydrink1

2021 wurden über 9,8 Milliarden Dosen des Getränks verkauft, was es zum meistverkauften Energydrink der Welt macht. Red Bull wurde von Anfang an als teures und exklusives Premium-Getränk vermarktet. Der Ursprung geht auf den thailändischen Energydrink Krating Deang zurück. Mateschitz passte das Getränk an die europäischen Geschmäcker an, welches es weder mit den Inhaltsstoffen noch einem solchen Design bis dahin gegeben hatte. In den 1980er startete der Hype um die schmale zu dieser Zeit unüblichen 250 ml Dose in der Club-Szene. Zur Reduzierung der Umweltbelastung entwickelte das Unternehmen die „wall to wall Produktion“, d.h. Hersteller und Kunde liegen in unmittelbarer Nähe zueinander. Darüber hinaus sind die Dosen leicht, ihr Gewicht wurde in nur zehn Jahren um 60 % reduziert und sie sind 100% recycelbar.

Red Bull Logo

2. Red Bull Logo & Slogan2

Ursprünglich war das Getränk für Muay-Thai-Kämpfer gedacht. Zwei rote Stiere, die sich zum Kampf bereit machen, sind ein typisches thailändisches Bild. Stiere symbolisieren Stärke, rot steht für Ausdauer und hinter ihnen geht eine leuchtend gelbe Sonne auf. Dietrich Mateschitz versuchte alle Teile der kulturellen Identität in das Red Bull-Logo zu übertragen. Ergänzt wurde das Logo nur durch den Schriftzug „Red Bull“. In Zusammenarbeit mit dem Designer Kastner wurde der Slogan und das Dosendesign entworfen. Der Slogan „Red Bull verleiht dir Flügel“ wurde als Cartoon visuell umgesetzt und im Filmstudio von Tibor Hernádi liebevoll zum Leben erweckt. Heute ist der Slogan weltbekannt.

Red Bull Athleten

3. Red Bull Athleten3

Neben Sponsorenverträgen mit Vereinen in Mainstream-Sportarten, wie beispielsweise das Eishockeyteam EHC München oder der Fußballverein RB Leipzig, ist Red Bull auch bekannt für Athleten des Extremsports. Über 600 Sportler aus aller Welt waren bereits 2015 bei Red Bull unter Vertrag, in Extremsportbereichen aber auch Athleten anderen Disziplinen. Athleten wie Ski-Ass Lindsey Vonn, Fußballspieler Neymar, sowie der Skispringer Thomas Morgenstern oder Formel 1 Fahrer Max Verstappen agieren als Markenbotschafter und machen die Marke attraktiv. Weltweites Aufsehen sorgte 2012 das Red Bull Stratos-Projekt, als der Base-Jumper Felix Baumgartner aus knapp 39.000 Metern aus einer Kapsel sprang und als erster Mensch im freiem Fall die Schallgeschwindigkeit überschritt – mit einer Geschwindigkeit von fast 1358 km/h. 2020 betrug das Sport-Sponsoring Budget von Red Bull allein in Deutschland 45,5 Millionen Euro.

Red Bull Events

4. Red Bull Events4

Red Bull ist nicht nur bekannt für seinen Energydrink. Im Vordergrund steht nicht allein das Produkt, sondern vielmehr Red Bull als Marke selbst. Gerade im Bereich Marketing und Unternehmensphilosophie legt Red Bull viel Wert auf Image. Nach der Markteinführung knüpfte Gründer Mateschitz direkten Kontakt zu der ebenfalls gerade im Aufbau befindenden Szene der Extremsportarten. Red Bull vermarktet sich mit den zahlreichen Events und Sportfilmen als Marke der Abenteurer und Helden. Ziel aller Events, Kampagnen und Aktivitäten ist das Erreichen oder Überschreiten des Limits. Heute steht Red Bull als Marke für Extremsport, Kultur und Lifestyle.

Red Bull Headquarter

5. Headquarter5

Die Konzernzentrale der Red Bull GmbH befindet sich in Österreich in Fuschl am See. Die Anlage besteht aus vielen vulkanartigen Gebäuden, die die Bürogebäude darstellen und einer üppigen Außenanlage. Die Idee hinter dem Konzept war das Bild einer Bullenherde, die aus einem Vulkan in Richtung Fuschlsee stürmt. Im Bergpanorama von Fuschl findet sich nun eine Komposition aus Kreissegmenten und Kegeln (Vulkane), die in und um einen künstlich angelegten See (Lava) arrangiert wurden. Der Architekt Jos Pirkner schuf eine außergewöhnliche Verbindung von Kunst, Architektur und Natur. Auf ein gigantisches Firmenlogo über dem Eingang hat Dietrich Mateschitz verzichtet. Stattdessen ließ er die größte Bronzeskulptur der Neuzeit bauen. Die Plastik zeigt 14 Bullen auf einer beeindruckenden Länge von 24 Metern, handgefertigt vom Künstler und Architekten selbst.

Bildnachweise:

  1. Red Bull Energydrink | Foto von Alexas_Fotos | Pixabay
  2. Red Bull Logo & Slogan | Foto von Fonsi Fernández | Unsplash
  3. Red Bull Athleten| Foto von Alberto-g-rovi | Wikimedia | CC Licence
  4. Red Bull Events | Foto von Emmanuel Acua | Unsplash
  5. Headquarter | Foto von Arne Müseler | Wikimedia | CC Licence